Besucher:


Wildalpen 2016

Mit Freunden und ein paar Kids aus der Kanu AG ging es in der ersten Maihälfte nach Wildalpen.

Wie immer, wenn die Kanu AG unterwegs ist, war das Wetter bombastisch (besonders bemerkenswert, weil es zwei Tage zuvor noch Schneeregen, 4 Grad und leere Flüsse hatte). 

So kam es, dass wir zehn tolle Tage hatten! Hier ein kleiner Fotobericht.

 

Basislager: Naturfreunde Wildalpen (Foto aus der Luft mit der Drohne DJI Phantom)

Das Salzatal: Ein Landschaftssechser!

 
 

Die Kids schlagen sich tapfer

Wildwassergenuss

 

  Wildwassergenuss - die Kanu AG hat sichtlich Spaß bei glasklarem, grünem Wasser und reichlich Sonnenschein!
Abends am Lagerfeuer
  Nur für Betreuer: der HiWi-Bach!
Über 70 Kunststufen stürzt dieses Fluss, der direkt am Camp in die Salza fließt und von daher oft nachmittags noch mal kurz befahren wird, zu Tal.
Auch wenn er Spaß macht, sollte man ihn nicht auf die leichte Schulter nehmen: Direkt am ersten Tag gab es Großeinsatz mit RTW und Rettungs-Heli, weil ein Mädel einer Münchener Gruppe böse in einem der giftigen Rückläufe geschwommen ist...  
  im Camp
Wir fahren die Salza von oben bis unten - vom Klausgraben bis durch die Palfauer Schlucht!  
  Instruktionen für die Kids
Durch die große Campingplatzwalze!  
  Ausflug ins Holzäpfeltal
Ausflug ins Holzäpfeltal  
  Besichtigung der Wasserlochklamm
Besichtigung der Wasserlochklamm  
  In den letzten Tagen des Urlaubs wurde die Salza noch richtig wuchtig, weil der Pegel stark anstieg!
Wuchtwasser-Autobahn...  
  Viel Spaß hat's gemacht!
Danke an die Mitfahrer Bene, Szkutti, Markus, Michi, Tom, Victor und Tobias!  

 

Texte © Christian Brune-Sieren

Fotos © Christian Brune-Sieren, Benedikt Frücht