Besucher:


Monschau im Januar 2016

Die Pegelapp meldet sich, der Ruhrpegel Monschau steigt! Hektische Aktivität in allen Paddel-Whats App-Gruppen. Die Ernüchterung folgt zwar schnell, weil der Wasserstand zum Wochenende hin wieder sinkt, aber er hält sich knapp über dem Mindestpegel. Da ich weiß, dass Monschau auch bei 60cm wirklich fahrbar ist, kann ich eine Gruppe von immerhin neun Leuten überreden, wirklich dorthin zu fahren. Und natürlich hat es sich gelohnt - vor allem für unsere "Küken" Hannah und Sophie, die zum ersten Mal dort sind und zur Verwunderung der erfahrenen Paddler den technischen Parcours locker herunterhüpfen. Beim nächsten Mal wollen sie mehr Wasserdruck! ;-)

 

Am Parkplatz ist natürlich schon gut was los - wenn auch nicht so viel, wie man erwarten könnte...

Der erste Katarakt unter der Fußgängerbrücke hat es auch bei Mindestpegel in sich...

 
 

Da nimmt Hannah doch lieber die Route durch die Mitte und tankt kraftvoll durch das Loch!

Immer wieder gibt es natürlich auch ruhigere Abschnitte. Aber selbst bei 60cm ist alles fahrbar - auch wenn man hier und da mal einen Stein mitnimmt...

 

  Ein kleiner Ausflug zum Perlbach darf auch nicht fehlen...
Die Stadtdurchfahrt Monschau bietet einige Action. Herzklopfen gibt es bei unseren Frischlingen natürlich besonders vor dem Favoritentöter...  
  Doch souverän knallt Hannah weit oben ins Kehrwasser...
...und wenig später folgt auch Sophie völlig problemlos. Anerkennendes Nicken bei den Jungs in unserer Gruppe folgt!  
  Der umgebaute Hexenkessel ist nicht ganz so toll, aber über die Rutsche gut fahrbar. Man muss halt nur auf die Einbauten achten und sich von der Ableitung links oberhalb des Wehres fernhalten.
Zum Schluss überlegt sich Sophie, dass es ja doch ganz witzig wäre, noch mal rollen zu müssen. Schließlich ist die Temperatur sogar ÜBER Null!. Gesagt, getan... ;-)  
  Es war eine tolle Tour! Schön, dass ihr alle mitgezogen habt und bis zum nächsten Mal!

 

Fotos und Texte © Christian Brune-Sieren